Blog

Mit dem Fahrrad durch Asien

Fotoausstellung im Landratsamt berichtet von den Abenteuern des Weltenbummlers Franz Nemec aus Neu-Ulm

„Wo warst du da?“, fragt der fünfjährige Theo, der mit seiner Mutter zur Ausstellungseröffnung gekommen ist. Franz Nemec zeigt auf die Höhenangabe auf dem Foto und sagt: „Das ist der Khardung-La-Pass in Indien. Der ist 5602 Meter hoch.“ Das Bild zeigt ihn am 30. Juli 2017 vor Ort auf der Passhöhe. Es entstand auf einer seiner Solo-Fahrradtouren durch Asien. Der 74-Jährige ist Weltenbummler. Von seinen Erlebnissen und Abenteuern berichtet die Fotoschau, die noch bis zum 19. November 2021 im Foyer des Landratsamtes besichtigt werden kann.

Nemec bezeichnet sich selbst als Kosmopolit und Menschenversteher. Er spricht positiv über fremde Länder, Kulturen und deren Menschen. Er kennt sie aus eigenem Erleben, nicht nur aus den Medien. Der Neu-Ulmer war in Afghanistan, Pakistan, Usbekistan, China, Indien – und das alles mit seinem Fahrrad, als er schon das Rentenalter erreicht hatte. Unter dem eingangs erwähnten Pass-Bild hängt ein Zitat von Franz Nemec: „Nur wer sich selbst aus seinem eigenen Kokon befreit, hat die Chance die Welt zu verstehen.“
Die Integrationsbeauftragte des Landkreises Neu-Ulm, Margarete Fischer, lernte Franz Nemec zufällig kennen und erfuhr von seiner Geschichte. So kamen beide auf die Idee mit einer kleinen Auswahl seiner Reisebilder eine Ausstellung im Landratsamt zusammenzustellen.

Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email